Arbeitszeugnis Muster Gesundheits- und Krankenpfleger


männlich     weiblich

Auf der Grundlage von 25.000 Zeugnis-Analysen:
Die gelb markierten Aspekte sind in Arbeitszeugnissen für den Beruf Gesundheits- und Krankenpfleger besonders wichtig

Arbeitszeugnis


Frau Maria Schmidt, geboren am 1. Juli 1965, wurde vom 01.07.1994 bis zum 31.12.2012 am Klinikum Nürnberg als Krankenpflegerin eingesetzt.

Im Rahmen der Pflege, Betreuung und Beobachtung von Patienten umfasste ihr Aufgabengebiet insbesondere:

*
Bedienen und Überwachen von medizinischen Apparaten
*
Durchführen von Maßnahmen der Grund- und Behandlungspflege, insbesondere Waschen und Betten von Patienten, Wechseln von Verbänden und Verabreichen von Medikamenten nach ärzt¬licher Anordnung
*
Assistieren bei ärztlichen Untersuchungen und operativen Eingriffen
*
Begleitung der Ärzte auf Visiten
*
Betreuen von Überwachungs- und Beatmungspatienten
*
Erstellen und Auswertung von Pflegeplänen
*
Durchführung der Pflegedokumentation
*
Beratung von Patienten und deren Förderung zur Selbstständigkeit

Frau Schmidt führte ihre Arbeit stets mit viel Fleiß und Eifer durch. In der täglichen Arbeit zeigte sie Eigeninitiative bei Problemstellungen. Frau Schmidt konnte Situationen fachgerecht einschätzen und wirkte daher in schwierigen Lagen sicher. Wir haben sie als belastbare Mitarbeiterin kennengelernt. Neuen Anforderungen gegenüber war sie aufgeschlossen und interessiert. Sie erkannte individuelle Pflegeprobleme und Patientenbedürfnisse und bezog die persönlichen Ressourcen der Patienten immer in ihre Handlungen mit ein.

Frau Schmidt verfügt über ein umfangreiches und sehr fundiertes Fachwissen und eine wertvolle Berufserfahrung in der Intensivmedizin. Sie ist zudem sehr lernmotiviert und hat mit sehr gutem Erfolg die Fachweiterbildung für Intensivpflege absolviert. Die EDV-gestützte Patientenverwaltung, die Patienteneinstufung nach PPR und das EDV-gesteuerte Laborprogramm sind ihr ebenfalls geläufig.

Frau Schmidt leistete eigenverantwortlich die allgemeine und spezielle Pflege von Überwachungs-, Behandlungs- und Beatmungspatienten. Dieser Bereich erfordert ein sehr hohes Maß an Selbstständigkeit, um Aufgaben und Tätigkeiten in der notwendigen Gewissenhaftigkeit zu erfüllen. Die Dokumentation führte sie fach- und sachgerecht durch. __ In der Anleitung und Überwachung von Hilfspersonal und Auszubildenden zeigte sie viel Verständnis und Fingerspitzengefühl. __

Sie war bei Kollegen und Vorgesetzten anerkannt. Ihr persönliches Verhalten war einwandfrei. Die Patienten wurden von Frau Schmidt immer mit großem Verständnis und einfühlsam betreut. Ihr Teamverhalten war beispiellos.

Frau Schmidt verlässt unsere Klink zum 30.10.2012. Wir bedanken uns an dieser Stelle auch im Namen unserer Patienten für die Mitarbeit im Pflegedienst. Wir wünschen Frau Schmidt für den weiteren Berufsweg viel Erfolg.

Nürnberg, 31.10.2012

Richard Stolz
Pflegedienstleitung


Hinweis!: Das Beispiel-Zeugnis enthält und erläutert die typischen Auffälligkeiten und Mängel von Arbeitszeugnissen im genannten Berufsbild. Bitte verwenden Sie die Formulierungen nicht für ein eigenes Zeugnis und beachten die jeweils eingeblendeten Kritikpunkte.

Arbeitszeugnis


Frau Maria Schmidt, geboren am 1. Juli 1965, wurde vom 01.07.1994 bis zum 31.12.2012 am Klinikum Nürnberg als Krankenpflegerin eingesetzt.

Im Rahmen der Pflege, Betreuung und Beobachtung von Patienten umfasste ihr Aufgabengebiet insbesondere:

*
Bedienen und Überwachen von medizinischen Apparaten
*
Durchführen von Maßnahmen der Grund- und Behandlungspflege, insbesondere Waschen und Betten von Patienten, Wechseln von Verbänden und Verabreichen von Medikamenten nach ärzt¬licher Anordnung
*
Assistieren bei ärztlichen Untersuchungen und operativen Eingriffen
*
Begleitung der Ärzte auf Visiten
*
Betreuen von Überwachungs- und Beatmungspatienten
*
Erstellen und Auswertung von Pflegeplänen
*
Durchführung der Pflegedokumentation
*
Beratung von Patienten und deren Förderung zur Selbstständigkeit

Frau Schmidt führte ihre Arbeit stets mit viel Fleiß und Eifer durch. In der täglichen Arbeit zeigte sie Eigeninitiative bei Problemstellungen. Frau Schmidt konnte Situationen fachgerecht einschätzen und wirkte daher in schwierigen Lagen sicher. Wir haben sie als belastbare Mitarbeiterin kennengelernt. Neuen Anforderungen gegenüber war sie aufgeschlossen und interessiert. Sie erkannte individuelle Pflegeprobleme und Patientenbedürfnisse und bezog die persönlichen Ressourcen der Patienten immer in ihre Handlungen mit ein.

Frau Schmidt verfügt über ein umfangreiches und sehr fundiertes Fachwissen und eine wertvolle Berufserfahrung in der Intensivmedizin. Sie ist zudem sehr lernmotiviert und hat mit sehr gutem Erfolg die Fachweiterbildung für Intensivpflege absolviert. Die EDV-gestützte Patientenverwaltung, die Patienteneinstufung nach PPR und das EDV-gesteuerte Laborprogramm sind ihr ebenfalls geläufig.

Frau Schmidt leistete eigenverantwortlich die allgemeine und spezielle Pflege von Überwachungs-, Behandlungs- und Beatmungspatienten. Dieser Bereich erfordert ein sehr hohes Maß an Selbstständigkeit, um Aufgaben und Tätigkeiten in der notwendigen Gewissenhaftigkeit zu erfüllen. Die Dokumentation führte sie fach- und sachgerecht durch. __ In der Anleitung und Überwachung von Hilfspersonal und Auszubildenden zeigte sie viel Verständnis und Fingerspitzengefühl. __

Sie war bei Kollegen und Vorgesetzten anerkannt. Ihr persönliches Verhalten war einwandfrei. Die Patienten wurden von Frau Schmidt immer mit großem Verständnis und einfühlsam betreut. Ihr Teamverhalten war beispiellos.

Frau Schmidt verlässt unsere Klink zum 30.10.2012. Wir bedanken uns an dieser Stelle auch im Namen unserer Patienten für die Mitarbeit im Pflegedienst. Wir wünschen Frau Schmidt für den weiteren Berufsweg viel Erfolg.

Nürnberg, 31.10.2012

Richard Stolz
Pflegedienstleitung

Hinweis: Das Beispiel-Zeugnis enthält und erläutert die typischen Auffälligkeiten und Mängel von Arbeitszeugnissen im genannten Berufsbild. Bitte verwenden Sie die Formulierungen nicht für ein eigenes Zeugnis und beachten die jeweils eingeblendeten Kritikpunkte.

 
 
Informationen und Dienstleistungen

Durchschnittliche Notenverteilung in deutschen Arbeitszeugnissen

Note 1
33.2%
Note 1,5
8.8%
Note 2
35.1%
Note 2,5
1.8%
Note 3
15.8%
Note 3,5
1.8%
Note 4
3.3%
Note 4,5
0.0%
Note 5
0.2%

Quelle: Studie - Notenvergabe in qualifizierten Arbeitszeugnissen

Zeugnis-Hotline

Bei Fragen zum Thema Arbeitszeugnis stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

030/420 285 24 (zum Ortstarif)

 

Weiterführende Dienstleistungen von arbeitszeugnis.de

arrow Ich möchte mein Zeugnis prüfen und evtl. überarbeiten lassen
arrow Ich möchte mir ein Zeugnis erstellen lassen (zur Vorlage beim Arbeitgeber)

WIR SIND PARTNER IM

Mitglied im BVMW
Bundesverband
mittelständische Wirtschaft