Arbeitszeugnis Muster Erzieher


männlich     weiblich

Auf der Grundlage von 25.000 Zeugnis-Analysen:
Die gelb markierten Aspekte sind in Arbeitszeugnissen für den Beruf Erzieher besonders wichtig

Arbeitszeugnis


Herr Michael Schmidt, geboren am 1. Februar 1965, war vom 01.01.2005 bis zum 31.12.2012 als Erzieher für eine Regelkindergartengruppe tätig.

In unserer Kindertagesstätte werden 40 Kinder in zwei Regelgruppen und einer Integrationsgruppe betreut. Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich am situationsorientierten Ansatz. Ausgehend von einer festen Gruppe, der jedes Kind angehört, entscheiden die Kinder in unserem „offenen Haus“ während der Freispielzeit selbst, wo sie spielen und sich aufhalten möchten.

Herr Schmidt war gemeinsam mit der ihm vorgesetzten Gruppenleiterin für die 15 Kinder der „Grünen Gruppe“ zuständig. Zum seinem Aufgabengebiet gehörten folgende Bereiche:

*
Vorbereitung und Durchführung der pädagogischen Angebote in einer Regelgruppe
*
Vertretung der Gruppenleiterin bei Abwesenheit
*
Mitwirkung bei der Erstellung der Projektplanung
*
Gemeinsame Planung und Organisation des Tagesablaufs
*
Übernahme von pädagogischen, hauswirtschaftlichen und pflegerischen Maßnahmen
*
Teilnahme an der Elternarbeit in Form von Elterngesprächen und Elternabenden sowie Erstellung von Elternbriefen und -informationen
*
Mitwirkung bei der Erarbeitung und Durchführung von förderpädagogischen Maßnahmen für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf
*
Mitwirkung bei der Planung und Durchführung von Festen* Reflektion der pädagogischen Tätigkeit gemeinsam mit den anderen pädagogischen Fachkräften z.B. in Fallbesprechungen
*
Auswahl und Bereitstellung sowie Instandhaltung von Spiel- und Lernmaterial

Wir erlebten Herrn Schmidt als sehr engagierten Mitarbeiter, der sich mit seinen Aufgaben und den Zielen unserer Einrichtung identifizierte. Insbesondere bei Teambesprechnungen und Planungsaufgaben arbeitete er stets sehr interessiert und motiviert mit. Bei auftretenden Probleme im Gruppenalltag reflektierte er sein pädagogisches Handeln stets objektiv. Er bewältigte seine Aufgaben daher in jeder Hinsicht gut. Sein umfangreiches und fundiertes pädagogisches Fachwissen, das Herr Schmidt stetig aktualisierte und vertiefte, setzte er bei der Betreuung der Gruppe sowie einzelner Kinder jederzeit gut in die Praxis um.

Er führte die Gruppe in Abwesenheit der Leiterin sicher und selbständig und vertrat die Arbeit unserer Kindertagesstätte immer gut nach innen und nach außen __ . Selbstverständlich entsprechen wir seinem Wunsch und bescheinigen ihm unsere vollste Zufriedenheit.

Sein Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzten war jederzeit einwandfrei. Er nahm aktiv an unseren wöchentlichen Teambesprechungen sowie an der Vorbereitung, Durchführung und Reflektion von Elterngesprächen und -abenden teil, wobei er eigene Ideen einbrachte und die Teamarbeit maßgeblich unterstützte. Herr Schmidt war bei den Kindern für seine freundliche und konsequente Art ebenso respektiert wie beliebt und besaß das uneingeschränkte Vertrauen der Eltern.

Herr Schmidt verlässt uns zum 31.12.2012. Wir bedauern sein Ausscheiden und wünschen Ihm für seine Zukunft beruflich und persönlich alles erdenklich Gute.

Schwelm, 31.12.2012


Ricarda Stolz
Kindergartenleitung

Hinweis!: Das Beispiel-Zeugnis enthält und erläutert die typischen Auffälligkeiten und Mängel von Arbeitszeugnissen im genannten Berufsbild. Bitte verwenden Sie die Formulierungen nicht für ein eigenes Zeugnis und beachten die jeweils eingeblendeten Kritikpunkte.

Arbeitszeugnis


Frau Maria Schmidt, geboren am 1. Februar 1965, war vom 01.01.2005 bis zum 31.12.2012 als Erzieherin für eine Regelkindergartengruppe tätig.

In unserer Kindertagesstätte werden 40 Kinder in zwei Regelgruppen und einer Integrationsgruppe betreut. Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich am situationsorientierten Ansatz. Ausgehend von einer festen Gruppe, der jedes Kind angehört, entscheiden die Kinder in unserem „offenen Haus“ während der Freispielzeit selbst, wo sie spielen und sich aufhalten möchten.

Frau Schmidt war gemeinsam mit der ihr vorgesetzten Gruppenleiterin für die 15 Kinder der „Grünen Gruppe“ zuständig. Zum ihrem Aufgabengebiet gehörten folgende Bereiche:

*
Vorbereitung und Durchführung der pädagogischen Angebote in einer Regelgruppe
*
Vertretung der Gruppenleiterin bei Abwesenheit
*
Mitwirkung bei der Erstellung der Projektplanung
*
Gemeinsame Planung und Organisation des Tagesablaufs
*
Übernahme von pädagogischen, hauswirtschaftlichen und pflegerischen Maßnahmen
*
Teilnahme an der Elternarbeit in Form von Elterngesprächen und Elternabenden sowie Erstellung von Elternbriefen und -informationen
*
Mitwirkung bei der Erarbeitung und Durchführung von förderpädagogischen Maßnahmen für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf
*
Mitwirkung bei der Planung und Durchführung von Festen* Reflektion der pädagogischen Tätigkeit gemeinsam mit den anderen pädagogischen Fachkräften z.B. in Fallbesprechungen
*
Auswahl und Bereitstellung sowie Instandhaltung von Spiel- und Lernmaterial

Wir erlebten Frau Schmidt als sehr engagierte Mitarbeiterin, die sich mit ihren Aufgaben und den Zielen unserer Einrichtung identifizierte. Insbesondere bei Teambesprechnungen und Planungsaufgaben arbeitete sie stets sehr interessiert und motiviert mit. Bei auftretenden Probleme im Gruppenalltag reflektierte sie ihr pädagogisches Handeln stets objektiv. Er bewältigte seine Aufgaben daher in jeder Hinsicht gut. Ihr umfangreiches und fundiertes pädagogisches Fachwissen, das Frau Schmidt stetig aktualisierte und vertiefte, setzte sie bei der Betreuung der Gruppe sowie einzelner Kinder jederzeit gut in die Praxis um.

Sie führte die Gruppe in Abwesenheit der Leiterin sicher und selbständig und vertrat die Arbeit unserer Kindertagesstätte immer gut nach innen und nach außen __ . Selbstverständlich entsprechen wir ihrem Wunsch und bescheinigen ihr unsere vollste Zufriedenheit.

Ihr Verhalten gegenüber Kollegen und Vorgesetzten war jederzeit einwandfrei. Sie nahm aktiv an unseren wöchentlichen Teambesprechungen sowie an der Vorbereitung, Durchführung und Reflektion von Elterngesprächen und -abenden teil, wobei sie eigene Ideen einbrachte und die Teamarbeit maßgeblich unterstützte. Frau Schmidt war bei den Kindern für seine freundliche und konsequente Art ebenso respektiert wie beliebt und besaß das uneingeschränkte Vertrauen der Eltern.

Frau Schmidt verlässt uns zum 31.12.2012. Wir bedauern ihr Ausscheiden und wünschen Ihr für ihre Zukunft beruflich und persönlich alles erdenklich Gute.

Schwelm, 31.12.2012


Ricarda Stolz
Kindergartenleitung

Hinweis: Das Beispiel-Zeugnis enthält und erläutert die typischen Auffälligkeiten und Mängel von Arbeitszeugnissen im genannten Berufsbild. Bitte verwenden Sie die Formulierungen nicht für ein eigenes Zeugnis und beachten die jeweils eingeblendeten Kritikpunkte.

 
 
Informationen und Dienstleistungen

Durchschnittliche Notenverteilung in deutschen Arbeitszeugnissen

Note 1
33.2%
Note 1,5
8.8%
Note 2
35.1%
Note 2,5
1.8%
Note 3
15.8%
Note 3,5
1.8%
Note 4
3.3%
Note 4,5
0.0%
Note 5
0.2%

Quelle: Studie - Notenvergabe in qualifizierten Arbeitszeugnissen

Zeugnis-Hotline

Bei Fragen zum Thema Arbeitszeugnis stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

030/420 285 24 (zum Ortstarif)

 

Weiterführende Dienstleistungen von arbeitszeugnis.de

arrow Ich möchte mein Zeugnis prüfen und evtl. überarbeiten lassen
arrow Ich möchte mir ein Zeugnis erstellen lassen (zur Vorlage beim Arbeitgeber)

WIR SIND PARTNER IM

Mitglied im BVMW
Bundesverband
mittelständische Wirtschaft