Arbeitszeugnis Muster Zahntechniker


männlich     weiblich

Auf der Grundlage von 25.000 Zeugnis-Analysen:
Die gelb markierten Aspekte sind in Arbeitszeugnissen für den Beruf Zahntechniker besonders wichtig

Arbeitszeugnis


Herr Michael Schmidt, geboren am 1. Februar 1965, trat am 01.01.2005 in unser Unternehmen ein und wurde als Zahntechniker eingesetzt.

Das Aufgabengebiet von Herrn Schmidt umfasste im Einzelnen:

*
Pflege, Wartung und Instandhaltung der Geräte und Werkzeuge
*
Herstellung und Reparatur von zahntechnischen Produkten nach zahnärztlichen Abdrücken und Arbeitsvorgaben oder anderen technischen Arbeitsunterlagen, insbesondere:
-
Herstellung und Reparatur von festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz
-
Anfertigung oder Instandsetzung von kieferorthopädischen Geräten, Kieferbruchschienen, Parodontoseschienen und Implantaten
-
Herstellung von Gussfüllungen
-
Herstellung und Reparatur von Gelenken, Geschieben und Scharnieren
*
Ausführen der einzelnen Arbeitsschritte des Herstellens bzw. Reparierens sowie unterschiedlicher Be- und Verarbeitungstechniken in Abhängigkeit vom jeweiligen zahntechnischen Produkt, einschließlich
-
Modellierung, Anpassung, Verblendung sowie Ausarbeitung und Einfräsung von Voll- und Teilprothesen und anderem Zahnersatz
-
Fertigung von Arbeitsmodellen und lagerichtiges Eingipsen in Artikulatoren, den anatomischen Verhältnissen der Patienten angepasst
-
Form- und farbgerechte Auswahl künstlicher Zähne sowie Aufstellung nach funktionellen, ästhetischen und phonetischen Gesichtspunkten entsprechend dem ursprünglichen Zustand des betreffenden Gebisses
-
Anwendung computergestützter Frästechniken, u.a. zum Fräsen künstlicher Wurzeln für Implantate aus Titanrohlingen
-
Beseitigung von Störstellen an Kronenrändern, einschließlich Glättung durch nachpolieren
-
Verblendung sichtbarer Flächen von Kronen und Brücken mit Kunststoff oder zahnkeramischen Massen
*
Selbstständige Beratung der Zahnärzte über Werkstoffe sowie über die technischen und statischen Möglichkeiten geplanter Zahnprothetik
*
Dokumentation

Aufgrund seiner raschen Auffassungsgabe arbeitete sich Herr Schmidt schnell und sicher in neue Aufgabenstellungen ein. Wir haben ihn als belastbaren Mitarbeiter kennengelernt, der sein Tätigkeitfeld auch unter erschwerten Arbeitsbedingungen gut bewältigte.

Herr Schmidt wendete seine Fachkenntnisse sehr zielorientiert in der Praxis an. Die hierbei relevanten unterschiedlicher Materialbe- und Verarbeitungstechniken, z.B. Beschleifen, Löten, Biegen, Feilen, Gipsen, Wachsen, Zementieren und Formen, bewältigt er sicher. Er war zudem allem Neuen gegenüber sehr aufgeschlossen und nutzte jede Gelegenheit, um sich in Weiterbildungsveranstaltungen fortzubilden. Sein gut strukturierter Arbeitsstil war geprägt durch große Effizienz, Selbstständigkeit und Genauigkeit. Die Arbeitsmenge und das Arbeitstempo lagen stets über unseren Erwartungen. __ Herr Schmidt hat seine Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeführt.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war jederzeit korrekt. Er war ehrlich, fleißig und pünktlich.

Leider müssen wir das Arbeitsverhältnis von Herrn Schmidt zum heutigen Tage fristgemäß betriebsbedingt beenden. Wir bedanken uns für seine Mitarbeit und bedauern sein Ausscheiden. Wir wünschen Herrn Schmidt für den weiteren Berufsweg viel Erfolg.

Dresden, den 31.01.2013

Richard Stolz

Hinweis!: Das Beispiel-Zeugnis enthält und erläutert die typischen Auffälligkeiten und Mängel von Arbeitszeugnissen im genannten Berufsbild. Bitte verwenden Sie die Formulierungen nicht für ein eigenes Zeugnis und beachten die jeweils eingeblendeten Kritikpunkte.

Arbeitszeugnis


Herr Michael Schmidt, geboren am 1. Februar 1965, trat am 01.01.2005 in unser Unternehmen ein und wurde als Zahntechniker eingesetzt.

Das Aufgabengebiet von Herrn Schmidt umfasste im Einzelnen:

*
Pflege, Wartung und Instandhaltung der Geräte und Werkzeuge
*
Herstellung und Reparatur von zahntechnischen Produkten nach zahnärztlichen Abdrücken und Arbeitsvorgaben oder anderen technischen Arbeitsunterlagen, insbesondere:
-
Herstellung und Reparatur von festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz
-
Anfertigung oder Instandsetzung von kieferorthopädischen Geräten, Kieferbruchschienen, Parodontoseschienen und Implantaten
-
Herstellung von Gussfüllungen
-
Herstellung und Reparatur von Gelenken, Geschieben und Scharnieren
*
Ausführen der einzelnen Arbeitsschritte des Herstellens bzw. Reparierens sowie unterschiedlicher Be- und Verarbeitungstechniken in Abhängigkeit vom jeweiligen zahntechnischen Produkt, einschließlich
-
Modellierung, Anpassung, Verblendung sowie Ausarbeitung und Einfräsung von Voll- und Teilprothesen und anderem Zahnersatz
-
Fertigung von Arbeitsmodellen und lagerichtiges Eingipsen in Artikulatoren, den anatomischen Verhältnissen der Patienten angepasst
-
Form- und farbgerechte Auswahl künstlicher Zähne sowie Aufstellung nach funktionellen, ästhetischen und phonetischen Gesichtspunkten entsprechend dem ursprünglichen Zustand des betreffenden Gebisses
-
Anwendung computergestützter Frästechniken, u.a. zum Fräsen künstlicher Wurzeln für Implantate aus Titanrohlingen
-
Beseitigung von Störstellen an Kronenrändern, einschließlich Glättung durch nachpolieren
-
Verblendung sichtbarer Flächen von Kronen und Brücken mit Kunststoff oder zahnkeramischen Massen
*
Selbstständige Beratung der Zahnärzte über Werkstoffe sowie über die technischen und statischen Möglichkeiten geplanter Zahnprothetik
*
Dokumentation

Aufgrund seiner raschen Auffassungsgabe arbeitete sich Herr Schmidt schnell und sicher in neue Aufgabenstellungen ein. Wir haben ihn als belastbaren Mitarbeiter kennengelernt, der sein Tätigkeitfeld auch unter erschwerten Arbeitsbedingungen gut bewältigte.

Herr Schmidt wendete seine Fachkenntnisse sehr zielorientiert in der Praxis an. Die hierbei relevanten unterschiedlicher Materialbe- und Verarbeitungstechniken, z.B. Beschleifen, Löten, Biegen, Feilen, Gipsen, Wachsen, Zementieren und Formen, bewältigt er sicher. Er war zudem allem Neuen gegenüber sehr aufgeschlossen und nutzte jede Gelegenheit, um sich in Weiterbildungsveranstaltungen fortzubilden. Sein gut strukturierter Arbeitsstil war geprägt durch große Effizienz, Selbstständigkeit und Genauigkeit. Die Arbeitsmenge und das Arbeitstempo lagen stets über unseren Erwartungen. __ Herr Schmidt hat seine Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeführt.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war jederzeit korrekt. Er war ehrlich, fleißig und pünktlich.

Leider müssen wir das Arbeitsverhältnis von Herrn Schmidt zum heutigen Tage fristgemäß betriebsbedingt beenden. Wir bedanken uns für seine Mitarbeit und bedauern sein Ausscheiden. Wir wünschen Herrn Schmidt für den weiteren Berufsweg viel Erfolg.

Dresden, den 31.01.2013

Richard Stolz

Hinweis: Das Beispiel-Zeugnis enthält und erläutert die typischen Auffälligkeiten und Mängel von Arbeitszeugnissen im genannten Berufsbild. Bitte verwenden Sie die Formulierungen nicht für ein eigenes Zeugnis und beachten die jeweils eingeblendeten Kritikpunkte.

 
 
Informationen und Dienstleistungen

Durchschnittliche Notenverteilung in deutschen Arbeitszeugnissen

Note 1
33.2%
Note 1,5
8.8%
Note 2
35.1%
Note 2,5
1.8%
Note 3
15.8%
Note 3,5
1.8%
Note 4
3.3%
Note 4,5
0.0%
Note 5
0.2%

Quelle: Studie - Notenvergabe in qualifizierten Arbeitszeugnissen

Zeugnis-Hotline

Bei Fragen zum Thema Arbeitszeugnis stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

030/420 285 24 (zum Ortstarif)

 

Weiterführende Dienstleistungen von arbeitszeugnis.de

arrow Ich möchte mein Zeugnis prüfen und evtl. überarbeiten lassen
arrow Ich möchte mir ein Zeugnis erstellen lassen (zur Vorlage beim Arbeitgeber)

WIR SIND PARTNER IM

Mitglied im BVMW
Bundesverband
mittelständische Wirtschaft