Ermittlungsverfahren im Arbeitszeugnis

Gerichtsurteile zum Ermittlungsverfahren im Arbeitszeugnis:

Ermittlungsverfahren im Arbeitszeugnis (1 Urteil))

1. Das Arbeitszeugnis darf nur Tatsachen, dagegen keine bloßen Verdächtigungen enthalten.
2. Dass ein Ermittlungsverfahren gegen den Arbeitnehmer anhängig ist, stellt keine Tatsache in diesem Sinne dar und hat daher regelmäßig keine Erwähnung im Arbeitszeugnis zu finden.
- LAG Düsseldorf, Urteil v. 03.05.2005 - 3 Sa 359/05

WIR SIND PARTNER IM

Mitglied im BVMW
Bundesverband
mittelständische Wirtschaft
MEHR ÜBER UNS
DAS SAGEN UNSERE KUNDEN
Urteil